Tips zum Schulanfang

Tipps zum Schulanfabg



Wie muss ein Ranzen aussehen? Welches Motiv ist da

Die neuen Ranzenmodelle finden Sie meist ab Januar in den Fachgeschäften. Es ist wichtig, dass der Ranzen auch Ihrem Kind gefällt, damit es sich mit dem Ranzen und der neuen Lebenssituation identifiziert. Beziehen Sie deshalb das Kind aktiv in den Ranzenkauf ein.
Der Ranzen wird bei Wind und Wetter getragen und wird auch sonst stark strapaziert, z.B. wenn sich das Kind auf den Ranzen setzt oder mit dem Ranzen spielt. Deshalb sollten Sie sich für einen Markenranzen entscheiden, dessen Material farbecht, wasserdicht und strapazierfähig ist. Beachten Sie auch, dass der Ranzen insbesondre im Dunkeln gut sichtbar sein muss. Achten Sie daher auf genügend reflektierende Flächen.


Wie schwer darf ein Ranzen sein?

Der Ranzen des Kindes darf in keinem Fall zu schwer sein, prüfen Sie deshalb mindestens einmal in der Woche gemeinsam mit Ihrem Kind, ob unnötiger Ballast wie zum Beispiel Spielsachen oder Glücksbringer mitgenommen werden.
Als Faustregel gilt, dass der Ranzen zusammen mit dem Inhalt nicht mehr als 15% des Körpergewichtes des Kindes betragen sollte. Deshalb sollte darauf geachtet werden, dass der Ranzen möglichst ein geringes Eigengewicht besitzt. Gemäß ARG e.V sollte das Leergewicht maximal 1.300 Gramm betragen. Auch Rucksäcke sind bei vielen Kindern sehr beliebt. Trotz ihres geringen Eigengewichts sind sie jedoch nicht zu empfehlen, weil die nötige Stabilität und Polsterung fehlt.
Eine Alternative ist der Schulranzentrolley. Dabei handelt es sich entweder um ein Gestell auf Rädern, in das normale Ranzen von verschiedenen Firmen eingehängt werden können, oder um kompletten Trolley.


Welche Merkmale muss ein guter Ranzen erfüllen?

Schultertragegurte
Die Tragegurte des Ranzens sollten in jedem Fall gepolstert und mindestens 4 cm lang sein. Zusätzlich sollten sie auf die Körpergröße individuell einstellbar sein und straff an den Schultern anliegen. Wichtig: bei einem Jackenwechsel, z.B. im Winter, müssen die Tragegurte neu eingestellt werden.
Erst wenn die Oberkante des Ranzens waagerecht verläuft und sich auf Höhe der Schultern befindet, sind die Schultergurte richtig eingestellt. Der Ranzen sollte niemals nur mit einem Schultergurt getragen werden.
Rückenpolster
Die Rückenfläche sollte ergonomisch geformt sein, damit Tragekomfort und Drucklastenverteilung gewährleistet sind. Außerdem sollte das Rückenpolster möglichst dicht am Körper anliegen. Das Material der Rückenpolsterung sollte druckstabil und atmungsfreundlich sein.
Brustgurt
Ein extra Brustgurt hilft, das Gewicht an den Rücken heranzuholen und erleichtert somit das ergonomisch richtige tragen – auch beim Rennen.
Innentaschen und Form
Die Anzahl der Innenfächer ist individuell zu entscheiden, allerdings empfiehlt es sich, schwere Dinge direkt an den Rücken zulegen. Die Form eines Ranzens ist meist eckig und seine Wände sind starr, so dass die Hefte und Bücher problemlos und ohne an den Ecken abzuknicken transportiert werden können.
Seitentaschen
Seitentaschen für Trinkflaschen und Pausenbrot sind sehr praktisch. So kann das Gewicht z.B. mit zwei Trinkflaschen an beiden Seiten optimal verteilt werden. Sollten die Trinkflaschen einmal undicht sein, werden die Bücher nicht beschädigt.
Boden
Der Boden muss unbedingt aus wasserfestem Material bestehen, damit der Inhalt des Ranzens nicht durchnässt wird. Kleine Füßchen verleihen die nötige Standfestigkeit.


Was ist bei der Verkehrssicherheit zu beachten?

Ganz wichtig für die Verkehrssicherheit sind Reflektoren. Die DIN-Norm 58124 für Schulranzen verlangt, dass 10 Prozent der Ranzenfläche von Reflektoren bedeckt sind. Ideal sind zusätzliche reflektierende Flächen in gelb und orange an Seiten und Front des Ranzens. Zusätzlich gilt, dass ein Ranzen in hellen Farben besser sichtbar als ein dunkler ist.
Ein zusätzliches Plus an Sicherheit bieten Ranzen, welche aktiv leuchten. duo schreib & spiel bietet in diesem Bereich ebenfalls diverse Modelle mit LED-Lichtbändern an.


Welche Prüfsiegel und Garantien gibt es?

Folgende Gütesiegel für Ranzen gibt es u.a.:
AGR-Gütesiegel
Das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit
Anhänger der DIN-Norm 58124
TÜV-Siegel
Plakette der Stiftung Warentest


Fragen an den Fachhandel?

Bestehen weitere Fragen zu einem gewünschten Modell? Stellen Sie Ihre Frage direkt an Uns im Anfrageformular. Wir beraten Sie gerne zum gewünschten Produkt.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken